Effektive Wundversorgung von chronischen Wunden

wundversorgungDer Entstehung chronischer Wunden können die unterschiedlichsten Ursachen zugrunde liegen. Es ist jedoch ganz gleich, welcher Grund verantwortlich dafür ist, eine individuelle Therapie zur Wundversorgung ist unbedingt notwendig. In vielen Fällen entstehen chronische Wunden aus kleinen Verletzungen und bestehen über unterschiedliche lange Zeiträume hinweg – Wochen, Monate oder sogar Jahre. Als Experte für die effektive Wundversorgung steht unser qualifiziertes Pflegepersonal Ihnen immer beratend zur Seite. In Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt oder dem Pflegepersonal erarbeiten wir Vorschläge zu einer individuellen Therapie, lindern dadurch Schmerzen und helfen dabei, Ihre Lebensqualität wieder zu steigern.

Gerne besprechen wir alle Details zur Beratung, Versorgung und den eingesetzten Hilfsmitteln gemeinsam mit Ihnen während eines persönlichen Termins. Senden Sie uns einfach eine Nachricht über das untenstehende Formular oder rufen Sie uns unter 0 74 31 / 93 55-0 an. Wir freuen uns schon auf Sie!

Die verschiedenen Arten von chronischen Wunden

Dekubitus

Bei einem Dekubitus handelt es sich um ein Druckgeschwür, das umgangssprachlich oft auch als „Wundliegen“ bezeichnet wird. Bei dieser chronischen Wunden wird nicht nur oberflächlich die Haut, sondern auch das darunterliegende Gewebe angegriffen. Bei der Wundversorgung kommt es vor allen Dingen auf die Druckentlastung der betreffenden Stelle sowie die Mobilisation durch Lagerung an. Spezielle Hilfsmittel wie weiche Matratzen und Sitzkissen wirken dabei unterstützend.

Ulcus cruris

Diese Bezeichnung beschreibt ein offenes Bein. Die Ursache dieser an den Unterschenkeln befindlichen Wunden liegt fast vollständig an einer Mangeldurchblutung, die auf krankhafte Veränderungen im arteriellen oder venösen Gefäßsystem zurückzuführen ist. Bei der Wundversorgung ist eine genaue Diagnose enorm wichtig, damit die verminderte Durchblutung verbessert werden kann.

Diabetiker-Fuß

Das diabetische Fußsyndrom tritt bei Patienten infolge von Diabetes mellitus auf. Eine Störung des arteriellen Gefäßsystems ist oft die Ursache. Durch die entsprechende Prophylaxe kann der Entstehung dieser chronischen Wunde vorgebeugt werden (viel Bewegung, nicht rauchen, gesund ernähren, passendes Schuhwerk tragen). Die effektive Wundversorgung hängt insbesondere von der Beseitigung der Risikofaktoren sowie der konstanten Wundreinigung und –pflege ab.

Unser Service für Ihr Wohlbefinden

Wir kümmern uns um die korrekte Versorgung nach der Entlassung aus der Klinik, stellen einen engen Informationsaustausch zwischen allen Beteiligten sicher, klären den Hilfsmittelbedarf ab, beraten den Patienten, klären die Kostenübernahme seitens der Krankenkasse ab und versorgen Sie letztendlich mit optimal abgestimmten Hilfsmitteln.

Bei Fragen zum Ablauf der Wundversorgung, eingesetzten Hilfsmitteln und Pflegeprodukten oder Informationen zu anfallenden Kosten stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Nehmen Sie Kontakt auf

bitte geben Sie den folgenden Code in das darunterliegende Feld ein und drücken Sie anschließend auf Senden

captcha

Zentrale:

Sanitätshaus Gießler/ Orthopädie-Technik

Langwatte 15-17
72458 Albstadt-Ebingen

Telefon: 0 74 31 / 93 55-0
Telefax: 0 74 31 / 93 55-59

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08.00 Uhr - 12.30 Uhr
14.00 Uhr - 18.30 Uhr
Samstags von
9.00 Uhr - 12.30 Uhr